Die Geschichte

Seit 80 Jahren sind wir für Sie da!

Ab 31.10.2018 geht Wolfgang Meyer in Rente
und gibt die Verantwortung ab an seine beiden Söhne

 

 

Wolfgang Meyer (Mitte) mit seinen beiden Söhnen Jan Meyer (Links und Morten Meyer (Rechts)

 

 

                              

Mit der gesamten Familie ging es dorthin, wo für Wolfgang Meyer alles anfing. In die Achimer Mühle, wo er schon als 12-Jähriger ordentlich mit anpackte.
Nun, nach 42 Jahren, geht Wolfgang Meyer in Rente und übergibt die Verantwortung des Familienbetrieb in die Hände seiner beiden Söhne, Jan und Morten Meyer.
So ganz ohne die Mühle geht es natürlich auch nicht. Wolfgang wird weiterhin seine beiden Söhne unterstützen, nur nicht mehr ganz so, wie vorher…
Sie finden hier unter einen Artikel des Kreisblatts Achim. Das Kreisblatt hat einen tollen Artikel mit der kompletten Geschichte veröffentlicht.

Heute:

Die Mühle Meyer in Embsen

 

1999:

…wurde eine große Lagerhalle gebaut, in der wir die großen Lieferungen von Tierfutter und Düngemittel sehr gut lagern können.

1987:

…kam ein Verkaufsraum für Gartengeräte und Heimtierbedarf hinzu.

 

1976

…stieg sein Sohn Wolfgang Meyer in den elterlichen Betrieb ein. In den letzten 40 Jahren perfektionierte Wolfgang die Herstellung eigener Futtermittel. Auch heute wird stetig an den Kundenbedarf angepasst.

 

1966:

…wurden vier Silos angeschafft um Mais, Weizen, Gerste und Hafer zu lagern. Noch heute stellen wir aus diesen Getreidesorten eigene Futtermittel her. Damals wurde mit einem eigenen Silowagen die Großmengen an Bauern und andere Endverbraucher ausgebracht.

 

1964

…wurde die Embser Futtermühle von Johann am ehemaligen Edelhof gebaut.

01. Oktober 1936 fing alles an

Opa Johann Meyer hat am 01.10.1936 die Mühle in Achim gepachtet um Futter für Schwein, Kühe und Hühner herzustellen.